Wissenswertes über die Massagen

Relaxing Thai Oil Massage

Sie ist sanfter als die traditionelle Thaimassage, mit vielen streichenden, fließenden Elementen und hat eine tiefenentspannende, meditative Wirkung.

Diese Massage lässt sich hervorragend mit der traditionellen Thai-Massage kombinieren. Gönnen Sie sich eine zweistündige gemischte Massage. Zuerst eine Stunde, die Beweglichkeit fördernde, die Muskeln lockernde klassische Thai-Massage und anschließend eine Stunde Relaxen vom Feinsten mit der Ölmassage. Sie werden begeistert sein!
 

Die Aromatherapie-Massage

Die Kombination von Massage und Aromen in der Aromatherapie-Massage ist sehr gut gewählt, da sich die beiden Wahrnehmungsebenen niemals behindern, bei richtiger Abstimmung jedoch positiv verstärken.
Seit Jahrtausenden kennt der Mensch die Macht der Gerüche. Mit schwerem Rauch, zartem Duft und heilsamen Dämpfen werden bis heute böse Geister und Krankheiten aller Art vertrieben. Auch die manuelle Therapie, also die Heilbehandlung mit den Händen, ist eine sehr alte Therapieform. Das Wissen um die positive medizinische und psychologische Wirkung unterschiedlicher Massagetechniken gehört ebenfalls zum Menschheitserbe.

Die Traditionelle Thai-Massage

Sie ist eine Massagetechnik, die in Thailand unter der Bezeichnung “Uralte heilsame Berührung“ bekannt ist.
Die Traditionelle Thai-Massage besteht aus passiven vom Yoga abgeleiteten Dehnbewegungen, Gelenkmobilisation und Druckpunktmassagen. Zehn ausgewählte Energielinien, die nach ayurvedischer Lehre den Körper als energetisches Netz durchziehen, werden über sanfte Dehnung und mit rhythmischem Druck von Handballen, Daumen, Ellenbogen, Knie und Füßen durch die Massage bearbeitet.

Die Thai-Ölmassage

Diese Massage vereint die sanften und fliessenden Elemente der Relaxing Thai-Ölmassage mit der Traditionelle Thai-Massage.
Sie ist die Kombination der Massagetechniken gegen Verkrampfungen mit gezieltem Druck auf Triggerpunkte und Förderung der Beweglichkeit verbunden mit Tiefenentspannung.

Die Kopf- und Schultermassage

Durch traditionelle, jahrhundertelang erprobte und bewährte Dehnungen, Drehungen und punktgenaue Druckmassage werden die Muskeln entspannt und die Durchblutung angeregt. Der gesamte Hals- und Schulterbereich ist bald spürbar entlastet, die Muskulatur ist deutlich entspannt. So verschwinden auch Spannungskopfschmerzen und andere durch Verkrampfungen und Verspannung hervorgerufene Probleme.

Die Thai-Fussmassage

Sie ist eine kräftige Massage der Füße und Beine bis zu den Knien. Sie werden sich sowohl entspannt, als auch angeregt fühlen. Die Wirkung beschränkt sich keinesfalls nur auf die Füße und Beine. Über die dort sitzenden Reflexzonen werden diverse innere Organe und nahezu der gesamte Körper stimuliert.

Die Schwedische-Massage

Während dieser Massageform wird der Rücken geknetet, der Rückenbereich und die Haut werden sozusagen ausgestrichen und in Zirkelbewegungen angeregt. So empfiehlt sich diese Massageform eigentlich für jeden, der mit klassischen Muskelverspannungen zu tun hat. Und nicht nur das, denn auch Menschen, welche keine Rückenprobleme haben, können von der Massage profitieren. Bei allen Massagen wird erreicht, dass sich die Person gut entspannen kann und innerlich oder äußerlich zur Ruhe kommt. Wer Schmerzen im Rückenbereich hat, der kann sich im Anschluss an entspannteren Muskeln erfreuen.

Die Sport-Massage

Die Sportmassage arbeitet lokal und zielorientiert als Vor- oder Nachbehandlung bei sportlicher Tätigkeit.

Hinweis:
Die Massage dient zur allgemeinen Entspannung und Gesundheitsvorsorge. Die Masseurin ist keine Ärztin oder Therapeutin. Das bedeutet, dass keine Diagnose gestellt und keine therapeutischen Ratschläge erteilt werden können.

©2018 by ThaiMassageLaPalma, Canary Island. Proudly created with Wix.com